Vita

DSC_0459

.

Andreas Keck wurde 1973 in Weißenhorn, Kreis Neu-Ulm, geboren.

Nach dem Studium der Sozialpädagogik und Philosophie wurde er zum Dr. phil. promoviert.

2oo7 übernahm der Berliner Verlag Periplaneta seine Vertretung.

2oo8 erschien sein Erstling SCHNEEBLIND und im Herbst desselben Jahres der Roman RUHM!

Beide Romane wurden 2011 für den Bayerischen Kunstförderpreis nominiert.

Andreas Keck war Autor der satirischen Literaturzeitschrift ‚Häuptling eigener Herd‘.

Vor kurzem wurde er Stipendiat der Wim-Wenders-Stiftung für Drehbuchförderung.

Der Autor lebt in München.

Advertisements